21.03.02 11:34 Uhr
 391
 

Kiffen im Verkehr weniger gefährlich als Alkoholkonsum

Eine bislang noch nicht veröffentlichte Studie von englischen Wissenschaftlern hat in Tests ergeben, dass bekiffte Autofahrer nicht so gefährlich sind wie alkoholisierte. Durch den Marihuanakonsum seien die Probanden eher noch vorsichtiger gefahren.

Die alkoholisierten Testpersonen dagegen fuhren risikoreicher und stellten mit ihrer Fahrweise eine größere Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer dar.

Die Personen, die sowohl Alkohol getrunken als auch gekifft hatten, kamen bei dem Test am schlechtesten weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr, Alkohol, Verkehr, Kiffen
Quelle: www.bbv-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?