21.03.02 10:01 Uhr
 709
 

Bundesaußenminister Fischer: Andere Ansichten als die USA

Bei der Frage nach der Handhabung des kriesengeschüttelten Afghanistans und dem Balkan sieht Bundesaußenminister Fischer Differenzen mit den USA.

Langsam komme man zu der Erkenntnis, dass eine schwerpunktmäßig militärische Lösung in Afghanistan lediglich weitere Probleme nach sich ziehen würde.
Man müsse erkennen, dass der Aufbau des Landes ein langfristiges Projekt sei.

Fischer zeigte sich jedoch optimistisch, dass auch die 'amerikanischen Freunde' letzendlich von ihrem militärischen Weg abrücken werden. Nebenbei lehnte Fischer die Übernahme des Komandos der ISAF durch Deutschland ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sam Buka
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Fisch, Fischer, Ansicht, Bundesaußenminister
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Donald Trumps Golfklubs hängen gefälschte Time-Magazines mit ihm auf Cover
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Novak Djokovic bietet finanziell angeschlagenem Boris Becker Hilfe an
Zahl der Hautkrebs-Fälle in Deutschland steigt an
Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?