21.03.02 09:59 Uhr
 175
 

Grüne: 8 Prozent auf Bundesebene möglich - gegen Spaßpolitik der FDP

Die Süddeutsche Zeitung führte ein Interview mit der nordrhein-westfälischen Umweltministerin Bärbel Höhn. Diese hält das Erreichen der Grünen von 8 Prozent bei der kommenden Bundestagswahl für durchaus realistisch.

Ferner würden die Wähler bei den Wahlen ausdrücken, dass es eben nicht um Spass, wie beim direkten Gegner FDP geht, sondern sich auf den Ernst der Lage besinnen und die thematisch relevanten und kompetenten Parteien wählen.

Die Grünen wollen klarstellen, dass für eine Fortführung der Rot-Grünen Regierung ein starkes Abschneiden der Grünen notwendig ist. Wahlkampfthemen werden stark im Verbraucherschutz und in der Energiepolitik liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, FDP, Die Grünen
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?