21.03.02 09:08 Uhr
 52
 

Apple hebt die Preise an

Der amerikanische Computerhersteller Apple hat über Nacht die Preise für die neuen iMacs angehoben. Jeder der Computer, die aussehen wie eine Schreibtischlampe, soll jetzt rund 100 Dollar mehr kosten als zuvor.

Als Grund wurden die gestiegenen Preise für die Komponenten genannt. So verteuerten sich z.B. die Preise für Speicher seit Einführung des neuen iMacs um 200 Prozent. Auch die Kosten für die TFT Monitore seien deutlich angestiegen, hieß es von Apple als Begründung.

Seit Einführung des neuen Modells vor wenigen Monaten wurden bereits 125.000 Exemplare verkauft.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Apple
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?