21.03.02 08:32 Uhr
 24
 

Ad hoc-Service: Mobilcom AG

Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte die MobilCom AG einen Umsatz in Höhe von 2,59 Mrd. Euro - eine Steigerung von rund 10 Prozent gegenüber 2,36 Mrd. Euro im Jahr 2000. Wie erwartet belasten UMTS-Aufwendungen und der Umbau des Konzerns vom Service-Provider zum UMTS-Netzbetreiber das Ergebnis: Das EBITDA für den Gesamtkonzern belief sich auf minus 65,54 Mio. Euro im Vergleich zu minus 11,36 Mio. Euro im Jahr 2000. Das Konzern-Jahresergebnis betrug minus 205,57 Mio. Euro gegenüber minus 89,25 Mio. Euro im Jahr 2000. Das EBITDA im Kerngeschäft Mo-bilfunk, Festnetz und Internet war mit 27,4 Millionen Euro positiv. Das Ergebnis je Aktie betrug minus 3,14 Euro (2000: minus 1,74 Euro). Per 31.12.2001 verfügte MobilCom über eine Kundenbasis von insgesamt 9,0 Millionen Kunden im Vergleich zu 6,5 Millionen Kunden im Vorjahr. 5,01 Millionen da-von waren Mobilfunk-Kunden - eine Steigerung von über 25 Prozent gegenüber 4 Millionen Kunden im Jahr 2000. Damit wuchs MobilCom in diesem Segment schneller als der Markt mit 17 Prozent. Das Unternehmen verfügte über einen Vertragskunden-Anteil bei Mobilfunk-Kunden von 67 Prozent gegenüber dem Marktdurchschnitt von 44 Prozent. Der Marktanteil bei den Mobilfunk-Vertragskunden stieg von 12,3 auf 13,7 Prozent, der Anteil am Mobilfunk-Gesamtmarkt inklusive PrePaid von 8,3 auf 8,9 Prozent. Nach Vertragskunden ist MobilCom die Nummer 3 der UMTS-Lizenzinhaber in Deutschland. In das Kunden-Wachstum investierte MobilCom 368 Mio. Euro - 19 Prozent weniger als im Jahr 2000 (455 Mio. Euro). Für das laufende Geschäftsjahr erwartet MobilCom eine weitere Umsatzsteigerung und plant, am Wachstum des Mobilfunk-Marktes überdurchschnittlich teilzuhaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mobil, Service, mobilcom
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?