21.03.02 08:11 Uhr
 1.078
 

Köln: Etwa 2000 Taxifahrer haben die Sicherheitsausweise gefälscht

In Köln gibt es Aufregung über die Sicherheitsausweise der Taxifahrer. Diese wurden eingeführt, da es in Köln einige Vergewaltigungen durch Taxifahrer gab, die gar keine waren, sondern sich nur als solche ausgaben und jungen Frauen auflauerten.

Nun sollte durch den Ausweis den Fahrgästen Sicherheit gegeben werden, da alle echten Taxifahrer auf Nachfrage den Ausweis ihren Kunden vorzeigen müssen. Doch die Taxifahrer halten den Ausweis und die damit verbundenen Kosten von 5 Euro für sinnlos.

Deshalb fälschten nach Angaben des Vorstands der Taxifahrer schon etwa 2000 Fahrer ihre Ausweise am heimischen PC, um den Kosten zu entgehen. Ein Fahrer gab zu, dass es ganz einfach ist, die Karten mit einem guten Scanner zu fälschen.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Sicherheit, Taxifahrer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?