20.03.02 21:36 Uhr
 15
 

Enttäuschende Medikamententests bei Bristol-Meyers

Tests für ein neues wichtiges Medikament beim Pharmakonzern Bristol-Meyers sind enttäuschend verlaufen. Das Medikament soll gegen Herzfehler und Bluthochdruck eingesetzt werden. Bei den klinischen Tests traten aber bei einigen Patienten lebensgefährliche allergische Reaktionen auf.

Das Gewinnwachstum des Unternehmens ist stark abhängig vom Erfolg dieses Medikaments. Nach den Testergebnissen ist dieses Wachstum nach Ansicht von Analysten jetzt sehr unsicher.

Die Aktie verlor heute bei sehr hohem Handelsvolumen mehr als 15 Prozent auf. 40,98 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medikament, Bristol
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Kuh flüchtet während Pediküre und legt Zugverkehr lahm
Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet
Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?