20.03.02 21:36 Uhr
 15
 

Enttäuschende Medikamententests bei Bristol-Meyers

Tests für ein neues wichtiges Medikament beim Pharmakonzern Bristol-Meyers sind enttäuschend verlaufen. Das Medikament soll gegen Herzfehler und Bluthochdruck eingesetzt werden. Bei den klinischen Tests traten aber bei einigen Patienten lebensgefährliche allergische Reaktionen auf.

Das Gewinnwachstum des Unternehmens ist stark abhängig vom Erfolg dieses Medikaments. Nach den Testergebnissen ist dieses Wachstum nach Ansicht von Analysten jetzt sehr unsicher.

Die Aktie verlor heute bei sehr hohem Handelsvolumen mehr als 15 Prozent auf. 40,98 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medikament, Bristol
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
SPD: Martin Schulz plant Reform der Agenda 2010 - Länger Geld für Arbeitslose


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?