20.03.02 20:37 Uhr
 63
 

Das mit dem Metrorapid in NRW wird wohl nichts

Der Metrorapid für das Land Nordrhein-Westfalen steht kurz vor dem Scheitern. Nachdem die Deutsche Bahn nicht dazu bereit ist, die finanzielle Verantwortung für das Projekt mitzutragen, gehen auch ausländische Investoren auf Distanz.

Hinzu kommt auch noch, dass der Bau vermutlich eine Milliarde Euro mehr kosten wird, als man bisher veranschlagt hatte. Insgesamt hat das Land NRW nun eine Finanzierungslücke von fast 1,5 Milliarden Euro für das Projekt.

Obwohl die Rothschild-Bank in London zu Anfang mal geäußert hatte, sie könne britische Geldquellen für das Projekt auftreiben, munkelt man nun in Londoner Finanzkreisen, dass sich das Ausland unter solchen Umständen nicht engagieren wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Metro
Quelle: www2.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Historiker: Die EU könnte auseineinderfliegen wie Ex-Jugoslawien
Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?