20.03.02 15:25 Uhr
 57
 

CDU will dem Dialerbetrug im Internet ein Ende setzen

Gemeinsam mit der Verbraucherschutzbeauftragten Annette Widmann-Mauz ist heute die Internet-Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Martina Krogmann an die Öffentlichkeit getreten, um gegen den Betrug mit Dialern im Internet vorzugehen.

In letzter Zeit hätten die Betrügereien mit den Dialern, die sich zumeist unbemerkt von den Usern auf dem PC installieren, erschreckende Außmaße angenommen.
Es sei höchste Zeit ein entsprechendes Gesetz für solche Betrügereien in Kraft zu setzen.

Ministerin Künast hatte den Betrugsopfern bisher empfohlen, sich an die Verbraucherschützer zu wenden - dies sei aber eine zynische Handlung, so die beiden Beauftragten.
Es sei eindeutig, dass die User abgezockt werden und das Vertrauen verlieren.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, CDU, Ende
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?