20.03.02 15:25 Uhr
 57
 

CDU will dem Dialerbetrug im Internet ein Ende setzen

Gemeinsam mit der Verbraucherschutzbeauftragten Annette Widmann-Mauz ist heute die Internet-Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Martina Krogmann an die Öffentlichkeit getreten, um gegen den Betrug mit Dialern im Internet vorzugehen.

In letzter Zeit hätten die Betrügereien mit den Dialern, die sich zumeist unbemerkt von den Usern auf dem PC installieren, erschreckende Außmaße angenommen.
Es sei höchste Zeit ein entsprechendes Gesetz für solche Betrügereien in Kraft zu setzen.

Ministerin Künast hatte den Betrugsopfern bisher empfohlen, sich an die Verbraucherschützer zu wenden - dies sei aber eine zynische Handlung, so die beiden Beauftragten.
Es sei eindeutig, dass die User abgezockt werden und das Vertrauen verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, CDU, Ende
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?