20.03.02 15:03 Uhr
 312
 

Premiere behält Rechte an Fußball-WM 2002 - Kein Verkauf an ARD/ZDF

Der Premiere-Geschäftsführer Georg Kofler hat Meldungen widersprochen, die Kirch-Gruppe würde die kompletten Übertragungsrechte an der WM 2002 an ARD und ZDF verkaufen, um die finanziell angeschlagene Lage des Unternehmens zu verbessern.

Premiere werde wie geplant alle 64 Spiele live im PayTV-Programm senden, die öffentlich-rechtlichen Sender erhielten keine zusätzlichen Übertragungsrechte - der ursprüngliche Vertrag habe weiterhin Bestand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, WM, Verkauf, Recht, ARD, ZDF, Premier, Premiere
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?