20.03.02 14:41 Uhr
 2.265
 

Schröder ergreift Maßnahme zum Schutz der Telekom

Kanzler Schröder und Finanzminister Eichel wollen die geplante Einführung von Call-by-Call bei Ortsgesprächen zum 1. Dezember erstmal verschieben. Das berichtet die 'Wirtschaftswoche', die morgen erscheint.

Damit hätte Schröder dem Anliegen des Telekom-Chefs Ron Sommer nachgegeben, heißt es. Das heißt für zahlreiche Telefondiscounter, dass sie Call-by-Call erst im Sommer 2003 anbieten können.

Evtl. droht auch noch ein Vertragsverletzungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof, weil Wirtschaftsminister Müller die Einführung von Call-by-Call im Ortsnetz zum 1. Dezember versprochen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Schutz
Quelle: news.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an
"Forbes"-Echtzeit-Ranking: Amazon-Chef schon wieder nicht mehr reichster Mensch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?