20.03.02 14:05 Uhr
 1.053
 

Betrug bei Entschädigung der Opfer des World-Trade-Center-Anschlags

Die Terroranschläge auf das New Yorker World Trade Center und die für die Opfer und deren Familien eingerichteten Entschädigungsfonds ziehen zahlreiche Betrüger an. Mehr als hundert Betrugsversuche gab es bereits.

Verwandte, die niemals existiert haben, werden einfach erfunden. Lebenspartner werden totgeredet, obwohl sie sich bester Gesundheit erfreuen.

Der Schaden für den Fonds beträgt nach Angaben der New York Times bereits mehr als eine Million US-Dollar. Die Betrüger soll jetzt eine harte Bestrafung erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Anschlag, Betrug, World, Entschädigung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?