20.03.02 11:19 Uhr
 5
 

Institut Fresenius plant Börsengang für 2002

Die Institut Fresenius Chemische und Biologische Laboratorien GmbH hat die Vorbereitungen zu ihrem Börsengang nahezu abgeschlossen. Sie will noch in 2002 in einem Segment der Frankfurter Wertpapierbörse belistet werden. Der Zeitpunkt sei abhängig von einem günstigen Umfeld am Aktienmarkt.

In 2001 verbuchte das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 30,0 Prozent auf über 39,0 Mio. Euro. Die EBIT-Marge belief sich auf etwa 6,0 Prozent.

Das seit 153 Jahren bestehende Unternehmen konzentriert sich auf Qualitätsprüfung und Laboranalytik. Zu seinen Kunden zählen namhafte Konzerne wie Ferrero, Mercedes Benz, Aventis, Procter&Gamble und McDonalds. Seit 2000 ist die LinoDiagnostics AG der Mehrheits-Anteilseigner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Börsengang, Institut
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet
Tennis: Serena Williams hat schwanger die Australian Open gewonnen
OSZE-Beobachter in der Ukraine getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?