20.03.02 09:49 Uhr
 44
 

Mit Genforschung gegen Leukämie - Meilenstein in der Krebsforschung?

Leukämie- und eventuell noch andere Krebszellen werden durch ein Gen zerstört, das Mediziner nun identifizieren konnten.

Wird das Gen namens UBE1L in die Läukemiezellen injiziert, tötet es die schädlichen Zellen ab - eventuell ein Meilenstein in der Krebsforschung.

Die Mediziner erklären, das 'Programm', nach dem das Gen verfährt, mache womöglich den Weg für die Entwicklung neuer Krebsmedizin frei.


WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Meile, Leukämie, Meilenstein
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?