20.03.02 08:28 Uhr
 80
 

Gauss deckt Fälschung und Manipulation von leitendem Mitarbeiter auf

Die Gauss Interprise AG, ein Anbieter von Enterprise Content Management-Lösungen, teilte am Mittwoch mit, dass sie Fälschungen undManipulationen eines ihrer leitenden Vertriebsmitarbeiter aufgedeckt hat. Hierbei handelt es sich um den Großauftrag über 4,3 Mio. Euro für 2001 und 2002. Der Mitarbeiter hat interne Kontrollmechanismen umgangen. Der unmittelbare Schaden für die Gesellschaft ist jedoch gering.

Aufgrund der damit verbundenen Umsatzminderung im vierten Quartal 2001 wird das operative Gruppen-Ergebnis (EBITDA) um rund 0,7 Mio. Euro niedriger ausfallen als am 7. Februar gemeldet. Die Gauss Gruppe hat trotz der Ertragssteigerungen im vierten Quartal das Ziel des Break-Even auf operativer Basis um diesen Betrag verfehlt.

Für 2002 rechnet man mit einem deutlich positiven EBITDA-Ergebnis. Aufgrund der starken Saisonalität der Lizenzumsätze erwartet Gauss für die ersten beiden Quartale 2002 jedoch ein ausgeglichenes oder leicht negatives Ergebnis.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Fälschung, Manipulation
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?