20.03.02 07:43 Uhr
 40
 

Vermutlich war Fahrlässigkeit Ursache des Raketenunglücks in Kabul

Bei dem Explosionsunglück in Kabul, bei dem fünf Soldaten starben, sind wahrscheinlich Fehler im Umgang mit den Sicherheitsvorschriften gemacht worden, sagte die Staatsanwaltschaft Potsdam.

Die Vermutung basiert auf den vorläufige Ergebnissen einer deutsch-dänischen Untersuchungskommission. Scharping stellte aber klar, dass es sich um ein vorläufiges Ergebnis handelt, und dass mehr Zurückhaltung in diesem Fall angebracht sei.

Nach dem Unglück hatten Scharping, Generalinspekteur Kujat und Soldaten die Auffassung vertreten, dass alle Sicherheitsmaßnahmen korrekt befolgt worden sind. Ein Sprengfachmann hatte die ordnungsgemäße Sprengung der Rakete bezweifelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop