19.03.02 21:09 Uhr
 14
 

5 Million Dollar für die Ergreifung Karadzics ausgesetzt

Die Nato versucht durch Abwerfen von Flugblättern über Bosnien Informationen über den Aufenthaltsort von Kriegsverbrecher Karadzic zu erhalten. Es wurden 5 Millionen Dollar Kopfgeld auf den wegen Völkermordes gesuchten Mann ausgesetzt.

Die Flugzettel sehen auf einer Seite aus wie ein 50 DM Schein, um die Aufmerksamkeit der Leute zu erregen. Die Aktion hat schon kleine Erfolge vorzuweisen, es gehen täglich zwischen 50 bis 80 Anrufe mit Hinweisen ein.

Die Aktion wurde nach einer Bitte der USA von der Nato durchgeführt, weil angebrachte Fahndungsplakete sofort abgerissen worden waren und das serbische Fernsehen Fernsehspots zur Fahndung Karadzics nicht senden wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Median
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Dollar
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump verteidigt ihren Vater bei ihrem Besuch in Berlin
Israels Premier sagt Treffen mit Sigmar Gabriel aus Verärgerung kurzfristig ab
Jean-Marie Le Pen kritisiert den Wahlkampf seiner Tochter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?