19.03.02 16:41 Uhr
 1.444
 

"Stillende Mutter mit ihrem Baby"-Werbung ist jugendgefährdend

In Australien wurde ein TV-Spot, in dem eine ein Baby stillende Mutter für die Vorteile von Muttermilch wirbt, als jugendgefährdend eingestuft und aus dem Vorabendprogramm verbannt.

In dem Werbespot wird zu viel Brust gezeigt, so die Begründung der Entscheidung. Die anstößige 8-Sekunden-Szene zeigt eine glückliche Mutter, die ihre Bluse öffnet und ihr Kind zum Stillen an die Brust legt.

Vor zwei Jahren sollte das Stillen in der Öffentlichkeit in Australien auf Empfehlung der Liberalen Partei verboten werden, doch die Regierung folgte dem Rat nicht.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mutter, Baby, Gefahr, Werbung, Stille
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?