19.03.02 16:41 Uhr
 1.444
 

"Stillende Mutter mit ihrem Baby"-Werbung ist jugendgefährdend

In Australien wurde ein TV-Spot, in dem eine ein Baby stillende Mutter für die Vorteile von Muttermilch wirbt, als jugendgefährdend eingestuft und aus dem Vorabendprogramm verbannt.

In dem Werbespot wird zu viel Brust gezeigt, so die Begründung der Entscheidung. Die anstößige 8-Sekunden-Szene zeigt eine glückliche Mutter, die ihre Bluse öffnet und ihr Kind zum Stillen an die Brust legt.

Vor zwei Jahren sollte das Stillen in der Öffentlichkeit in Australien auf Empfehlung der Liberalen Partei verboten werden, doch die Regierung folgte dem Rat nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mutter, Baby, Gefahr, Werbung, Stille
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück
65. Geburtstag: "Bild" verteilt 41 Millionen Gratis-Zeitungen an alle Haushalte
Prinz Harry überrascht mit Aussage: "Von uns will keiner auf den Thron"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?