19.03.02 17:25 Uhr
 128
 

Ehemaliger Bestattungs-Mitarbeiter beerdigte Leichen in seinem Garten

Die spanische Polizei hat in der Nähe von Malaga 20 Leichen in einem Garten gefunden. Eigentümer des Grundstücks ist ein ehemaliger Mitarbeiter eines Bestattungsinstituts.

Das Bestattungsunternehmen wurde 1997 aufgrund mehrerer illegaler Beerdigungen und 3000 illegaler Einäscherungen geschlossenen. Außerdem wurden schon einmal 50 Leichen in einer Garage gefunden.

Der Mann arbeitete als Fahrer für die Firma. Gestern verhaftete die Polizei den 41-Jährigen, da er Plastiksäcke mit Leichenteile in seinem Auto transportierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: t0ny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Leiche, Garten, Bestattung
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
Ex-"Boston"-Schlagzeuger Sib Hashian bricht auf Bühne tot zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?