19.03.02 10:57 Uhr
 180
 

Deutsche unzufrieden mit Darstellung der Frau in der Werbung

Deutsche Bürger sprechen von einer diskriminierenden Darstellung von Frauen in der Werbung. Der deutsche Werberat teilte mit, dass das im vergangenen Jahr der häufigste Beschwerdegrund der Bürger gewesen sei. Insgesamt waren es 108 Beschwerden.

Der Werberat ist bemüht die angeklagten Werbecampagnen abzumahnen. Z. B. wurde die Postkartenwerbung für den Kalender «Rettungsdienst 2002» gerügt, weil diese Unfallfotos mit blanken Brüsten verknüpfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsch, Frau, Werbung, Darstellung
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?