19.03.02 10:22 Uhr
 316
 

Bundesgerichtshof entscheidet über Rechtsstatus von Inlineskatern

Am Bundesgerichtshof in Karlsruhe wird nun darüber verhandelt, ob Inline-Skater im verkehrsrechtlichen Sinn als Fahrzeuge oder Fußgänger zu behandeln sind.

Vorausgegangen war ein Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg, das einer Inline-Skaterin, die bei einem Unfall mit einem Motorroller schwer verletzt worden war, eine erhebliche Mitschuld gegeben hatte.

Diese Mitschuld hatte das OLG damit begründet, dass die Inline-Skaterin nicht am rechten Fahrbahnrand gelaufen sei, wie es als Fahrzeug ihre Pflicht gewesen wäre. Ob sie ein Fahrzeug darstellt, ist damit nun die streitentscheidene Frage.


WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Bundesgerichtshof, Bundesgericht
Quelle: www.nordwest.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?