19.03.02 10:19 Uhr
 229
 

Abzocke in Chats mit teuren Einwahlprogrammen

Zahlreiche Besucher der Chatplattform des Radiosenders 'Antenne Bayern' erlebten jetzt eine böse Überraschung, als sie ihre Telefonrechnungen öffneten. Bis zu 1.200 Euro sollten laut Telekom beglichen werden.

Unbedarft hatten sie auf Verweise (Links) von anderen Chatter geklickt. Diese führten direkt zu teurer Einwahlsoftware, die bis zu 400 Euro pro Einwahl berechnete. Zahlreiche Anzeigen gingen mittlerweile bei der Kriminalpolizei ein.

Der verantwortliche Techniker des Radiosenders bemängelt, dass nicht nur ihr Chat von dem Problem befallen sei. Die Ermittlungen der KriPo erweisen sich als schwierig, da sich ein Teil der Dialer automatisch wieder deinstallierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Abzocke
Quelle: www.oberpfalznetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?