19.03.02 08:52 Uhr
 795
 

Riesige Inka-Stadt in Peru entdeckt

In den Anden von Peru haben Archäologen die Ruinen einer riesigen Inka-Stadt gefunden: Sie besteht aus ca. 100 Gebäuden, inklusive einer Pyramide, Mausoleen und einem acht Kilomenter langen Bewässerungskanal.

Die komplette Stadt beläuft sich auf eine Fläche von ca. sechs Quadratkilometern. Dabei wurden die ersten Ruinen dieser Stadt schon 1999 entdeckt, aber die wirklich Größe erkannte man erst jetzt.

Die Inkas bewohnten dieses Land etwa von 1430 bis 1532.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Peru
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost
Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?