18.03.02 23:33 Uhr
 592
 

Satellit hat gigantischen Eisberg im Südpazifik entdeckt

In der Amundsensee im Südpazifik wurde von einem Militärsatelliten ein riesiger Eisberg mit einer Fläche von rund 5500 Quadratkilometern entdeckt.

Benannt wurde er 'B-22'. Er hat sich in der Antarktis gelöst und ist mit 64 Kilometern Breite und 85 Kilometern Länge etwa zweimal so groß wie das Saarland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: its me
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit, Eisberg, Südpazifik
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Liebe ist viel mehr als Sex": Neuer Partner von Barbara Engel ist homosexuell
Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht verrät: "Ich hätte gern ein Kind gehabt"
Thailand: Verhafteter Darknet-Admin erhängt sich in Gefängniszelle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?