18.03.02 20:51 Uhr
 205
 

Amiga produziert neuen "AmigaOnepoint5" mit 600-MHz G3-Prozessor

Wie jetzt bekannt wurde, entwickelte die Partnerfirma Eyetech einen neuen PowerPC-basierten Amiga-Computer.

Der Rechner mit der Bezeichnung 'AmigaOnepoint5' soll ab Mai in den Läden erhältlich sein. Der Rechner beinhaltet einen 600-MHz-PowerPC-G3-Prozessor, AGP-2X-Slot, USB, PCI-Steckplätze, UDMA-100 und einen 10/100-MBit/s-Ethernet-Anschluss.

Der 'AmigaOnepoint5' wird vorerst mit LinuxPPC ausgeliefert, und soll für rund 600 Euro zu haben sein. Das AmigaOS4 wird in Verbindung mit Rechner 70 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Prozessor, MHz, G3
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?