18.03.02 18:24 Uhr
 42
 

Mühlegg will Goldmedaille vor Gericht zurückholen

Johann Mühlegg, dem wegen Blutdopings die Goldmedaille im 50 km Langlauf aberkannt wurde, will vor den Internationalen Sportgerichthof ziehen, um die Goldmedaille zurückzubekommen.

Das NOK Norwegens dagegen will erreichen, dass den Dopingsündern der Olympiade auch vorher gewonnene Medaillen aberkannt werden.

Sollten die Norweger damit Efolg haben, müssten neben Mühlegg auch die russischen Athletinnen Danilowa und Lazutina gewonnene Medaillen abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Median
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Gericht, Mühle
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München startet gegen Bayer Leverkusen in neue Saison
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Radsport: Erst 14-jähriger Nachwuchsfahrer mit Anabolika gedopt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom
Auftrittsverbot des türkischen Präsidenten: Ankara greift Schulz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?