18.03.02 18:24 Uhr
 42
 

Mühlegg will Goldmedaille vor Gericht zurückholen

Johann Mühlegg, dem wegen Blutdopings die Goldmedaille im 50 km Langlauf aberkannt wurde, will vor den Internationalen Sportgerichthof ziehen, um die Goldmedaille zurückzubekommen.

Das NOK Norwegens dagegen will erreichen, dass den Dopingsündern der Olympiade auch vorher gewonnene Medaillen aberkannt werden.

Sollten die Norweger damit Efolg haben, müssten neben Mühlegg auch die russischen Athletinnen Danilowa und Lazutina gewonnene Medaillen abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Median
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Gericht, Mühle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt
Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben
Merkel-Satz: "Das Volk ist jeder der hier lebt." empört nicht nur die AfD.
Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?