18.03.02 17:32 Uhr
 197
 

Nach Vergewaltigung sollte sie gesteinigt werden - Gericht vertagt

Safiyatu Hussaini war im vergangenen Jahr vergewaltigt worden. Wegen des angeblichen Ehebruchs sollte sie durch Steinigen hingerichtet werden. Das Berufungsgericht in Nigeria hat die Entscheidung nun um eine Woche vertagt.

Die 33-jährige Frau wäre die erste Person, die hingerichtet wird, nachdem man das islamische Recht eingeführt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vergewaltigung
Quelle: www.morgenweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit
"All Of Me"-Songwriter John Legend klagt den Rassismus an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Überraschung - zur Filmfestivaleröffnung erscheint Maas und Wörner
China warnt USA vor Einmischung im südchinesischen Meer
Irak: Zivilisten gerettet - Sniper erschießt drei IS-Kämpfer mit einer Kugel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?