18.03.02 15:19 Uhr
 3.294
 

RegTP entscheidet bei Line-Sharing - wird DSL jetzt billiger?

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) hat heute verkündet, wie die Preise für das 'Line-Sharing' aussehen. Da die von der RegTP verkündeten Preise unter den Wünschen der Telekom liegen, könnte DSL künftig billiger werden.

Beim Line-Sharing darf ein DSL-Anbieter den hochfrequenten Bereich der Telefonleitung nutzen, während das Festnetz-Angebot der Telekom nach wie vor im unteren Frequenzbereich arbeitet. Damit teilt sich die Telekom ihre Leitung mit anderen Anbietern.

Die RegTP hat festgelegt, dass DSL-Anbieter wie etwa QSC monatlich 4,77 Euro an die Telekom zahlen müssen. Bislang mussten sie die komplette Leitung anmieten. Die Telekom muss allen Providern diesen Preis anbieten.


WebReporter: Dosenbier
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: DSL, Sharing
Quelle: www.dsl-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?