18.03.02 12:00 Uhr
 33
 

Ehemaliger Chrysler-Chef Iacocca will zurück ins Amt

Lee Iacocca, der ehemalige Chef der Chrysler Corp., hat Jürgen Schrempp, den Chairman der DaimlerChrysler AG, heftig kritisiert, da dieser ihm eine weitere Chance für einen Turnaround-Versuch bei Chrysler versagt hatte.

In einem umfassenden Interview mit der Detroit News am Sonntag sagte Iacocca (77), Schrempp habe ihm in den letzten zwei Jahren eine Position bei Chrysler in Aussicht gestellt, ihn jedoch letztlich fallen gelassen.

Iacocca hat eigenen Angaben zufolge regelmäßig vertrauliche Gespräche mit Vorständen von Daimler und Chrysler geführt, wobei Schrempp seine Anwesenheit schließlich nicht mehr erwünschte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Chrysler, Amt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?