18.03.02 11:30 Uhr
 5
 

General Motors spricht mit Daewoo-Gewerkschaft

Der weltgrößte Automobilkonzern General Motors Corp. hat am Montag erste Gespräche mit der Gewerkschaft der insolventen südkoreanischen Daewoo Motor Co. geführt, so ein Gewerkschaftssprecher.

Damit will der US-Konzern eine Zusage für seine geplante Übernahme erhalten, die bereits in einem Verständnismemorandum (MoU) vereinbart wurde. In diesem will GM vier Fabriken sowie weitere Assets des koreanischen Autobauers für 400 Mio. Dollar erwerben.

Wie der Sprecher weiter mitteilte, fordern die Gewerkschaftsmitglieder Arbeitsplatzsicherheit, die Wiedereinsetzung von über 1.000 entlassenen Mitarbeitern sowie einen klaren Plan, wie man mit dem Hauptwerk in Pupyong verfahren wird, das nicht im MoU enthalten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Motor, General, Gewerkschaft, General Motors
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?