18.03.02 11:29 Uhr
 2.146
 

Hoeness fordert Schiedsrichter, der sich traut, acht Elfer zu pfeifen

Uli Hoeness beschwert sich über die Schiedsrichterleistungen der letzten Wochen, vor allem über die beim Spiel der Bayern in Kaiserslautern (0:0). Bei der DFL-Tagung will Hoeness die Leistungen der Unparteiischen ansprechen.

Er will auch mal sehen, dass Schiedsrichter in einem Spiel sechs oder acht Mal auf den elf Meter vom Tor entfernten Punkt zeigen, schließlich wird immer mehr gezogen, getreten und gefoult.

Auch Reiner Calmund und Christian Hochstätter fordern wie Hoeness eine ligainterne Aussprache. Jürgen Friedrich (Lautern) hofft, dass die Gruppendiskussionen zwischen Spielern und Schiri verringert werden. Fußball ist schließlich keine Talkshow.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester United: Nach Verletzung Karriereende von Ibrahimovic?
Eishockey/ NHL: Draisaitl steht mit Edmonton in der zweiten Playoff-Runde
Fußball: Englischer Tormann schafft gleich zwei Eigentore in 22 Minuten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?