18.03.02 11:29 Uhr
 2.146
 

Hoeness fordert Schiedsrichter, der sich traut, acht Elfer zu pfeifen

Uli Hoeness beschwert sich über die Schiedsrichterleistungen der letzten Wochen, vor allem über die beim Spiel der Bayern in Kaiserslautern (0:0). Bei der DFL-Tagung will Hoeness die Leistungen der Unparteiischen ansprechen.

Er will auch mal sehen, dass Schiedsrichter in einem Spiel sechs oder acht Mal auf den elf Meter vom Tor entfernten Punkt zeigen, schließlich wird immer mehr gezogen, getreten und gefoult.

Auch Reiner Calmund und Christian Hochstätter fordern wie Hoeness eine ligainterne Aussprache. Jürgen Friedrich (Lautern) hofft, dass die Gruppendiskussionen zwischen Spielern und Schiri verringert werden. Fußball ist schließlich keine Talkshow.


WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals seit 10 Jahren nicht Zlatan Ibrahimovic Schwedens Fußballer des Jahres
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?