18.03.02 11:13 Uhr
 2.764
 

Pornos bei Premiere: CSU und CDU dagegen

Politiker der CDU und der CSU haben sich gegen das Vorhaben von Premiere ausgesprochen, den ganzen Tag über Pornos zu zeigen. Ein CSU-Politiker bezweifelte sogar überhaupt die Überlebenschance vom Bezahlfernsehen.

In Deutschland ist die Ausstrahlung solcher Filme eigentlich nicht erlaubt. Es gibt jedoch die Möglichkeit, durch entsprechende Sperren trotzdem eine Ausstrahlung zu ermöglichen.

Diese Sperre soll durch eine PIN-Nummer bei Premiere realisiert werden.
Selbst Helmut Thoma bezweifelt den Erfolg dieses Versuches, Premiere vor dem Untergang zu retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: knissi1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: CDU, Porno, Premier, Premiere, CSU
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?