17.03.02 18:06 Uhr
 142
 

Freiheit für "Problemkinder" - Panzerglas und Zaun hilft keinem Kind

In Gießen kam es zu einer entscheidenden Abstimmung bei der der Kreis-Jugendhilfeausschuss sich einstimmig gegen die geschlossene Unterbringung von Problemkindern entschied und somit einen Vorschlag vom Hessischen Sozialministerium ablehnte.

Alle 14 Stimmberechtigten waren einer Meinung. Man sieht keinen Bedarf Kinder mit psychischen Fehlentwicklungen 'hinter hohen Zäunen und Panzerglas unterzubringen'. Auch habe man bisher vom Jugendamt keinen Bedarf für eine solche Unterkunft gesehen.

Nicht ganz unentscheidend war auch der Inhalt des hessischen Konzepts, wonach misshandelte Kinder gemeinsam mit straffällig gewordenen Kindern unterzubringen wären.


WebReporter: SECOND REALITY
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Problem, Panzer, Freiheit, Zaun
Quelle: www.giessener-anzeiger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?