17.03.02 18:06 Uhr
 142
 

Freiheit für "Problemkinder" - Panzerglas und Zaun hilft keinem Kind

In Gießen kam es zu einer entscheidenden Abstimmung bei der der Kreis-Jugendhilfeausschuss sich einstimmig gegen die geschlossene Unterbringung von Problemkindern entschied und somit einen Vorschlag vom Hessischen Sozialministerium ablehnte.

Alle 14 Stimmberechtigten waren einer Meinung. Man sieht keinen Bedarf Kinder mit psychischen Fehlentwicklungen 'hinter hohen Zäunen und Panzerglas unterzubringen'. Auch habe man bisher vom Jugendamt keinen Bedarf für eine solche Unterkunft gesehen.

Nicht ganz unentscheidend war auch der Inhalt des hessischen Konzepts, wonach misshandelte Kinder gemeinsam mit straffällig gewordenen Kindern unterzubringen wären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SECOND REALITY
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Problem, Panzer, Freiheit, Zaun
Quelle: www.giessener-anzeiger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?