17.03.02 17:52 Uhr
 136
 

Pakistan-Attentat: Bushs Empörung findet keine Grenzen

Der Präsident der vereinigten Staaten war mehr als nur empört über das jüngst in Pakistan verübte Attentat. Er verurteilte diese Tat "auf das schärfste". Er verfasste eine schriftliche Erklärung.

Den Familien der Todesopfer sprach Bush sein Beileid aus. 2 Amerikaner und eine Deutsche waren unter den Opfern.
Attentäter warfen 6 Handgranaten in eine Kirche in deren Nähe auch die US-Botschaft ist (SSN berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pakistan, Grenze, Attentat, Empörung
Quelle: www.meinestadt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?