17.03.02 15:18 Uhr
 3.184
 

München: "Heimlich-Handgriff" Erklärung durch das Telefon rettet Kind

In München hat ein Kind (7) durch ein verschlucktes Bonbon keine Luft mehr bekommen. Der Vater rief daraufhin den Feuerwehr-Notruf an, um Hilfe zu erhalten.

Am Telefon wurde ihm dann erklärt, wie er den 'Heimlich-Handgriff' anwenden muß. Die Eltern pressten wie beschrieben den Brustkorb des Mädchens, bis sie das Bonbon wieder ausspuckte.


WebReporter: MAGICSTEHLE
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, München, Telefon, Erklärung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?