17.03.02 14:34 Uhr
 26
 

Steuerhinterzieher verurteilt

Ein 69-jähriger Steuerhinterzieher wurde in Bonn zu 11 Monaten Haft und einer Geldbuße von 24.000 € verurteilt. Die Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Der seit 4 Jahren pensionierte Mann hatte 5 Jahre lang Zinserträge von 220.000 € aus seinem Vermögen in´s Ausland transferiert und nicht gegenüber dem Finanzamt angegeben.

Er war durch eine Bankenuntersuchung aufgeflogen.

Bis zu seiner Pensionierung war der Mann als parlamentarischer Berichterstatter des deutschen Bundestages tätig. Für eine Nebentätigkeit als Stenograf erhielt er darüber hinaus noch einen Stundensatz von DEM 700.-.


WebReporter: Bananas
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer, Steuerhinterziehung
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?