17.03.02 13:53 Uhr
 242
 

Dunkle Flecken am Mars-Südpol erneut unter Diskussion

Ungarische Forscher machten im letzten Jahr Schlagzeilen, als sie behaupteten, die dunklen Flecken am Mars-Südpol seien auf Lebewesen zurück zu führen.
Die Flecken tauchen regelmäßig zum Winterende auf und sind bis zum Sommer wieder verschwunden.

Während die einen dies für einen Hinweis auf Mikroorganismen halten, die sich im kalten Südpol einen Lebensraum schaffen, glauben die anderen, es handele sich um jahreszeitlich bedingte Änderungen in der Landschaft.

Speziell zu diesem Thema wurde nun ein Treffen der European Space Agency einberufen. Hier soll entschieden werden, ob die für 2003 geplante Mission Mars Express die Geschichte näher unter die Lupe nehmen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Diskussion, Südpol, Fleck
Quelle: www.cosmiverse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?