17.03.02 10:20 Uhr
 2.626
 

USA vs. China: "Atomare Erpressung"

Neue Spannungen gibt es zwischen China und den USA. Nachdem ein Geheimplan bekannt wurde, der China als das mögliche Ziel eines Atomwaffenangriffs der USA vorsieht, sprach China nun von 'atomarer Erpressung'.

Das Außenministerium in Peking hatte den US-Botschafter einbestellt und ihm den förmlichen Protest gegen diesen Plan sowie gegen den Besuch des taiwanesischen Verteidigungsministers in den USA übermittelt.

Zur Begründung hieß es, Taiwan sei lediglich eine 'abtrünnige Provinz' Chinas, und der Atomwaffenplan verstoße gegen die Vereinbarung zwischen den USA und China, keine Atomwaffen aufeinander zu richten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Erpressung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel
AfD und Frauke Petry schocken mit fragwürdiger Wahlwerbung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola investiert 245 Millionen Euro in sechs neue Spieler
London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?