17.03.02 07:23 Uhr
 510
 

20.000 Ausländer in deutschen Gefängnissen kosten 600 Mio. Euro/Jahr

Weil in Hessen zur Zeit die Zustände in den Strafanstalten wegen dem hohen Ausländeranteil immer unerträglicher werden, fordert man nun von der Bundesregierung eine schnellere Abschiebung dieser Leute in ihre Heimatländer, auch vor dem Ende der Haft.

Bislang kann man das nur, wenn die Betroffenen ihr Einverständnis geben, was diese aber häufig aus triftigen Gründen verweigern, z.B. wegen den schlechteren Haftbedingungen in ihrer Heimat. Der Wegfall dieser Regelung wird vom Bund blockiert.

In Hessen sitzen ca. 2700 Ausländer im Knast, das sind etwa 45 % aller Insassen. Dazu kommen noch 6 % Russlanddeutsche. Da diese jeweils 30.000 Euro im Jahr kosten, macht das bei bundesweit 20.000 Ausländern in Gefängnissen 600 Mio. Euro im Jahr.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Euro, Jahr, Gefängnis, Ausländer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?