17.03.02 07:20 Uhr
 32
 

Östrogen hilft auch bei Transplantationen

In den USA hatte man schon früher festgestellt, dass nach Herztransplantationen die Abstossung des Organs bei Frauen seltener auftauchte als bei Männern. Dies untersuchte die 23-jährige Medizinerin Sonja Schrepfer in ihrer Dissertation genauer.

An weiblichen Ratten entdeckte sie, dass das Östrogen die Bildung von glatten Muskelzellen im Inneren der Herzkranzgefäße hemmt und auch weniger Immunzellen im transplantierten Organ auftauchen, wenn man Östrogen verabreicht.

Mit diesen Ergebnissen will man nun nach neue Therapieformen forschen und insbesondere nach Rezeptoren suchen.

Östrogen kann nämlich nicht einfach so verabreicht werden, denn Männer 'verweiblichen' dadurch und bei Frauen steigt die Krebsgefahr.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Transplantation, Östrogen
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?