16.03.02 23:12 Uhr
 92
 

Ältere Augenzeugen sind weniger verlässlich

Augenzeugen zwischen 60 und 80 Jahren sind als Zeugen weniger zu gebrauchen. Bei Gegenüberstellungen mit Verdächtigen kann es dazu kommen, dass unschuldige Personen als Täter wiedererkannt werden. Das fand jetzt ein Forschungsteam heraus.

Es wurden verschiedene Tests bezüglich der Wiedererkennung durchgeführt. Das Ergebnis besagt, dass im hohen Alter die Fähigkeit, Leute korrekt zu identifizieren nachlässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auge, Ältere, Augenzeuge
Quelle: www.eurekalert.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch spielt Erfinder Thomas Edison
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Libyen: US-Luftangriffe erfolgten wohl wegen Kontaktmann von Berlin-Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?