16.03.02 19:53 Uhr
 25
 

Max-Planck Gesellschaft bringt Lebenshilfen für Alleinerziehende

Die sozialen Bewältigungen von alleinerziehenden Müttern und auch Vätern, die vielen Probleme von Scheidungskindern werfen noch nie soviel dagewesene Fragen auf, wie zur Zeit. Trennungen der Eltern stellen für Kinder meist eine seelische Hölle dar.

Es gibt viele Modelle, die Patchwork-Familien nehmen derzeit zu: durcheinander gewürfelte Gebilde aus ehemaligen Familien, die jetzt eine neue Gemeinschaft bilden (müssen). Standards sind Scheidungsergebnisse, wo der Papa am Wochenende die Kinder hat.

Wie nun die einzelnen Phasen, die vom Schulkind zum pubertierenden Jugendlichen zum Beispiel, am bestmöglichen gelöst werden könnten, wird nun in einer groß angelegten Untersuchung des Berliner Max-Planck-Instituts erforscht.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leben, Gesellschaft
Quelle: www.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?