16.03.02 15:46 Uhr
 63
 

Freizeitmesse: 3.50 m hohes Tauchbecken platzte, es gab Verletzte

Wie das geschehen konnte, da rätselt die Polizei. Das 3.50 m hohe Tauchbecken aus Plexiglas zerbarst und ließ 17.000 Liter Wasser frei. Die Messehalle wurde geflutet und die Anzahl der Verletzten konnte noch nicht genau bestimmt werden.

Ein Mitarbeiter brach sich ein Bein, während andere mit leichteren Verletzungen davon kamen.


WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Freizeit
Quelle: www.meinestadt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 24.000 Geldwäsche-Meldungen bei Zoll unbearbeitet
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?