16.03.02 15:46 Uhr
 63
 

Freizeitmesse: 3.50 m hohes Tauchbecken platzte, es gab Verletzte

Wie das geschehen konnte, da rätselt die Polizei. Das 3.50 m hohe Tauchbecken aus Plexiglas zerbarst und ließ 17.000 Liter Wasser frei. Die Messehalle wurde geflutet und die Anzahl der Verletzten konnte noch nicht genau bestimmt werden.

Ein Mitarbeiter brach sich ein Bein, während andere mit leichteren Verletzungen davon kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Freizeit
Quelle: www.meinestadt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?