16.03.02 14:28 Uhr
 11
 

Mombasa: Statt Touristen nun Soldaten - Damenbesuch unerwünscht

Im Rahmen des Anti-Terror Einsatzes werden drei Marineflugzeuge und 150 deutsche Marinesoldaten nach Mombasa verlegt - da dort gegenwärtig Touristen rar sind, schlafen die Soldaten in einem „gemütlichen“ Hotel.

Die Soldaten aus dem niedersächsischen Nordholz werden dort unter sich sein. Obwohl kein militärisches Sperrgebiet, sei das Hotel praktisch doch gesperrt: Touristen kämen gegenwärtig keine herein.

Vergnügen dürfen sich die Soldaten nach Ansicht der Hotelmanagerin schon, soweit sie aber Damenbekanntschaften wünschen, schiebt sie hotelseitig einen Riegel vor: Man sei ein „christliches Hotel“, da gäbe es so etwas nicht.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Soldat, Tourist
Quelle: www.nordwest.net


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?