16.03.02 14:04 Uhr
 925
 

Zwei Väter der Täter vom 11. September sprechen über ihre Söhne

Der saudische Geschäftsmann Mohammed Alshehri, dessen 21- und 25-jährige Söhne als Mitentführer eines der Flugzeuge gelten, die ins WTC steuerten, glaubt nicht an die Schuld seiner Kinder. 'Vielleicht waren sie einfach nur Passagiere', so der Vater.

Alsheri hat insgesamt 20 Kinder. Die zwei Brüder hatten ihr Zuhause in Saudi Arabien verlassen und im Frühjahr 2001 zum letzen Mal Kontakt mit der Familie aufgenommen. Über ihren Aufenthaltsort hatten sie ihre Eltern jedoch nicht informiert.

Ein anderer Vater, Abdullah Alnami, dessen Sohn als Entführer des United Fluges Nr. 93 identifiziert wurde, zieht in Erwägung, dass ein anderer den Ausweis seines Sohnes benutze. Dieser war ebenfalls bereits Monate vor dem 11. September verschwunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Täter, September, 11. September
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?