16.03.02 13:21 Uhr
 23
 

Werke afrikanischer Kunst aus der Sammlung von Han Coray

Die Sammlung afrikanischer Kunst von Han Coray (1880-1974) wird bis Juni diesen Jahres im Kunstmuseum Lugano (Schweiz) zu sehen sein.
Rudolf Koella ist der Kurator dieser Wanderausstellung.

Han Coray, in der Schweiz geboren, sammelte seit seines Lebens Werke alter Meister aber seine besondere Liebe galt den Objekten des täglichen Lebens in Zentralafrika die er zwischen 1916 und 1928 zusammentrug.


Wegen Geldmangel verkaufte Coray jedoch einige Objekte.
Die Universität Zürich besitzt 500 Objekte dieser Sammlung die dort im Völkerkundemuseum zu sehen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Sammlung, Han
Quelle: www2.swissinfo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor
Geflüchtete Schriftsteller veröffentlichen auf einer deutschen Online-Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein
Simbabwe: Großwildjäger von Elefant getötet
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?