16.03.02 13:21 Uhr
 23
 

Werke afrikanischer Kunst aus der Sammlung von Han Coray

Die Sammlung afrikanischer Kunst von Han Coray (1880-1974) wird bis Juni diesen Jahres im Kunstmuseum Lugano (Schweiz) zu sehen sein.
Rudolf Koella ist der Kurator dieser Wanderausstellung.

Han Coray, in der Schweiz geboren, sammelte seit seines Lebens Werke alter Meister aber seine besondere Liebe galt den Objekten des täglichen Lebens in Zentralafrika die er zwischen 1916 und 1928 zusammentrug.


Wegen Geldmangel verkaufte Coray jedoch einige Objekte.
Die Universität Zürich besitzt 500 Objekte dieser Sammlung die dort im Völkerkundemuseum zu sehen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Kultur