16.03.02 00:17 Uhr
 106
 

Bankrott wegen Penis-Amputation

Ein chilenischer Geschäftsmann, dem wegen einer mißglückten Operation der Penis amputiert werden mußte, behauptet, dass er von abergläubischen Kunden gemieden wird. Die Leute denken er bringe Ihnen Unglück.

Der Mann lebt auf der chilenischen Insel Castro, deren Einwohner glauben, dass sie von Zauberern kontrolliert wird.

Nachdem sein Geschäft nun vor dem Aus steht, hofft der Entmannte, dass er 500000 Pfund Entschädigung bekommt.


WebReporter: Median
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Penis, Bankrott, Amputation
Quelle: www.ananova.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?