15.03.02 21:05 Uhr
 1.396
 

Macromedia-Server von Nachfrage nach Flash MX überwältigt

Macromedia, neben Adobe der führende Anbieter von Webdesign- und Grafiksoftware, hat am Freitag mit dem Verkauf von Flash MX begonnen. Da die Software bislang nur in einer Download-Version erworben werden kann, kam es zu einem so großen Ansturm auf die Macromedias Server, dass von zahlreichen Ausfällen berichtet wurde.

Flash MX ist die neue Entwicklungssoftware, mit deren Hilfe Programmierer Flash-Dateien programmieren können. Die Dateien können dann von den Benutzern mittels des Flash Player 6 betrachtet werden.

Macromedia hat mit der neuesten Version sehr starken Wert auf eine schnellere Entwicklung auf Basis von Komponenten gelegt. Außerdem wurde die Funktionalität erheblich erweitert, so dass das Unternehmen hofft, dass in Zukunft mehr Webseiten ausschließlich auf Basis von Flash laufen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Server, Flash, Nachfrage
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken
Hamburg: Angreifer war Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?