15.03.02 20:48 Uhr
 63
 

Kirch verkauft offenbar Rechte an Fußball-WM 2006 an die ARD

Der vor der Pleite stehende Kirch-Konzern will die Rechte der Fußball-WM 2006 an die ARD verkaufen, wird in der Süddeutsche Zeitung am Samstag zu lesen sein. Die ARD soll für die Transaktion 250 Mio. Euro an das Unternehmen überweisen.

Sollte das Geschäft zwischen ARD und der Kirch-Gruppe stattfinden, wird die Weltmeisterschaft wie bisher üblich frei im TV zu sehen sein.

Ursprünglich war von dem Kirch-Konzern geplant, 40 der 64 Spiele auf Premiere World zu senden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Recht, ARD
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?