15.03.02 19:04 Uhr
 1.034
 

R. Kellys angebliches Sex-Video: Als Blockbuster verkauft es sich gut

R. Kelly der noch immer vor Gericht steht, weil er auf einem Video Sex mit einer Minderjährigen hat, muss sich den nächsten Rüffel gefallen lassen. Das angebliche Sex-Video verkauft sich auf den Straßen der USA als Blockbuster massenweise.

Für 10 - 50 Dollar erhält man die Video- Kassetten (mittlerweile gibt es DVDs davon) an jeder Ecke. Ein Händler soll gesagt haben, dass er rund ein halbes Dutzend der Videos am Tag verkauft.

Der Fall von R. Kelly liegt der Polizei in Chicago vor. Auch diese wirkten auf die Nachricht des Verkaufs von den Sex- Videos überrascht. Jedoch hat sich der Verdacht gegen R. Kelly in diesem Fall nicht erhärtet, so die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Video, Blockbuster
Quelle: www.yam.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von "Germany´s Next Topmodel" erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?